Page 4 - Neuer RUF Wilhelmsburg, KW 46-2017
P. 4
uauuauuaaaaououuuouauuauuauauuuuaauaouoauaoauoauaaooauuuaaaaoaaoauaauooouauaaaouuoaaaoauauaouoaouuuaauaauuuuaauauoaaaouuuuuouauuuaauuf

4 |
| 
Der neue RUF Samstag, 18. November 2017 
 
Nein zum Nein
Atemberaubende Entwicklung


SPD, Gr̈ne, Linke: S32 nach Harburg muss kommen
Metin Hakverdi im Silicon Valley



■ (pm) Harburg. Ab Fahrplanwech- f̈r die S32 ẅrde sehr viel Zeit in dass die beste und einfachste Ange- ■ (pm) Harburg. Metin Hakverdi,  
sel 2018/19 wird der Einsatz von l̈ngeren Z̈gen auf der Linie S3 Anspruch nehmen. Zuletzt forder- te die SPD-Fraktion gemeinsam mit botserweiterung eine Verl̈ngerung der Z̈ge und eine Taktverdichtung f̈r Harburg und S̈derelbe im Deut- schen Bundestag, ist in dieser Wo- 
nach und nach ausgebaut, „sodass ihrem Koalitionspartner im Januar durch eine zus̈tzliche S-Bahnlinie che im Rahmen einer Dienstreise in 
schließlich – im Dezember 2019 – 2015 eine Versẗrkung, sowie die S32 zwischen Harburg und Haupt- den USA. Auf seiner Tagesordnung 
alle Z̈ge der Linie S3 umgestellt Weiterf̈hrung der geplanten S32 bahnhof sei. Nun solle pl̈tzlich ei- stehen die Themen „Transatlanti- 
sein werden. Dann werden ẅh- vom Hauptbahnhof ̈ber Harburg ne 20%ige Kapaziẗtserweiterung sches Verḧltnis nach der Wahl von 
rend der gesamten Hauptverkehrs- zeit auf der Linie S3 im Abschnitt bis Neugraben.
In einem ersten Schritt ist im Ab- in der Hauptverkehrszeit durch we- nige weitere Langz̈ge ausreichen, Donald Trump zum 45. Pr̈siden- ten der USA“ und „Digitalisierung, 
Neugraben – Harburg – Innenstadt schnitt zwischen Hauptbahnhof wundert sich die Fraktion und fragt Zukunft der Arbeit und die Zukunft 
– Elbgaustraße Langz̈ge fahren.“ und Harburg-Rathaus zun̈chst an- sich, ob die Beḧrde das S-Bahn- des Wirtschaftens.“

Das begr̈ßt die SPD grunds̈tz- gestrebt, die Z̈ge ḧu ger als bis- Chaos in Harburg aussitzen will. „Das Verḧltnis der USA und der 
lich. Was Harburg jedoch nicht be- her fahren zu lassen. Hierf̈r sei- „Wird Harburg abgeḧngt?“ fragt EU ist seit der Wahl von Pr̈sident 
kommt, ist eine l̈ngst f̈llige Ver- en noch Maßnahmen erforderlich, auch die Fraktion Die Linke. Ih- Trump kompliziert. Ich lege aber 
l̈ngerung der S32 bis in den Bezirk – eine Forderung, die lauter und „mit deren Umsetzung im Zuge der Baumaßnahmen f̈r die Station Elb- re Bef̈rchtung: „Auch jeweils drei Wagen mehr werden die Situation großen Wert auf pers̈nliche Kon- takte mit Kolleginnen und Kolle- 
lauter wird. Noch zeigen sich Ver- br̈cken im Sommer 2017 begon- nicht entlasten, da zudem Planun- gen aus dem US-Kongress. Zuletzt 
kehrsbeḧrde und S-Bahn auf die- nen wurde.“
gen bestehen, durch versẗrkten haben mich im Juni zwei Kongress- 
sem Ohr taub – nun machen SPD, Im Koalitionsvertrag von SPD und Bau von Hotels den Bezirk Harburg abgeordnete in Harburg besucht“, 
Gr̈ne und Linke in der Bezirksver- Gr̈nen hat die Verl̈ngerung der zur „Schlafstadt“ der Hamburger sagt Hakverdi. Bei dem Besuch sei 
sammlung Druck.
Ein Vertreter der Beḧrde f̈r Wirt- S32 indessen keinen Platz gefun- den. Als die SPD in der vorherge- Touristik zu machen.“
Die Zahl der Personen, die auf die es um Hamburgs maritime Wirt- schaft und vor allem um den Tech- 
schaft, Verkehr und Innovation sol- henden Legislatur noch mit abso- S-Bahn Richtung Hamburger Ci- nologie- und Innovationsstandort 
le im Ausschuss f̈r Inneres, B̈r- luter Mehrheit regierte, war die ty angewiesen sind, werde sich in Harburg gegangen. Hakverdi: „Mit 
gerservice und Verkehr darstellen, Verl̈ngerung der S32 noch com- den n̈chsten Jahren also voraus- unserer Technischen Universiẗt ha- Ansgar Baums (HP) zeigt Metin Hakverdi den modernsten neuesten 3D-

was Harburg erwarten k̈nne, for- mon sense.
sichtlich noch erḧhen. Abhilfe zu ben wir eine international renom- Drucker von HP
Foto: priv

dert die SPD. Besonders auf die Be- stellung der erforderlichen Fahr- Gleich zehn Fragen formulieren die Harburger Gr̈nen in einer An- scha en, sei deshalb dringend ge- boten und sollte m̈glichst kurz- mierte Universiẗt, auf die wir stolz sein k̈nnen“.
beiten, auf unsere Demokratie aus- neueste Generation von 3D-Dru- 
zeuge zur Weiterf̈hrung der S32 frage an die zusẗndige Beḧrde fristig und nicht erst in ein bis zwei Das Thema Digitalisierung hat Hak- wirken wird“, sagt er. Der 3D-Druck, ckern kennenlernen. Hakverdi: „Die 
bis Harburg-Rathaus solle der Refe- (Wirtschaft, Verkehr und Innova- Jahren erfolgen. Deshalb halte sie verdi bei seiner jetzigen Dienstrei- an dem auch in Hamburg intensiv Entwicklungsgeschwindigkeit ist 
rent eingehen, weil es immer heißt, tion). Bisher, so die Gr̈nen, habe die geplante Verl̈ngerung der S32 se besonders in Fokus. Bei seinen geforscht werde, revolutioniere die atemberaubend.“

der Bau von zützlichen Waggons
man immer zu ḧren bekommen,
nach Harburg f̈r ein Muss.
Gespr̈chen im Silicon Valley sei es Produktionsprozesse. Komplizierte Nach seiner R̈ckreise gelte es, die 
um die Themen Zukunft der Arbeit Teile k̈nnten in einem „Guss“ leich- Erkenntnisse und Eindr̈cke mit 
und Zukunft des Wirtschaftens ge- gangen. „Ob bei Facebook oder bei ter und stabiler hergestellt werden. Airbus nutze diese Technologie bei den Akteuren vor Ort auszutau- schen. „Ich m̈chte mithelfen, dass 
Google, ̈berall treibt die Menschen Eine Wilhelmsburger Familie ohne der Herstellung einzelner Flugzeug- Harburg seine Position als Innova- 
die Frage um, wie sich die Art und teile bereits. Bei seinem Besuch bei tions- und Technologiestandort wei- 
Weise, wie wir wirtschaften und ar-
Grabsẗtte
Hewlett Packard (HP) konnte er die
ter entwickelt“, sagt er.



Wo sind die
Die Leipelts: Wer kann Auskunft geben?
23. Planspiel f̈r Politik

Ebertianer?

■ (pm) Harburg. Remember, remem- ■ (pm) Harburg/Wilhelmsburg. F̈r den Bezirk war Lisa Buckentin dabei

ber the Best of November, heißt es Ẅhrend viele Menschen in diesen   
seit Jahrzehnten am Ebert-Gymnasi- Novembertagen zu den Gr̈bern ih- ■ (pm) Harburg/Neugraben. Nor- Schwerpunkte sie setzen wollen, la- 
um, und so soll es auch in diesem Jahr rer verstorbenen Freunde und Ver- malerweise arbeitet Jan Meucke als den Experten ein und verfassen Re- 
wieder sein. 2015 beging die Schule wandten gehen, gibt es keine Grab- Auszubildender zum Mechatroni- solutionen. Diese wurden am Ende 
das Fest gemeinsam mit dem 50-j̈h- rigen Jubil̈um des Schullandheims in sẗtte, an der die Freunde der Familie Leipelt die Toten dieser Wilhelms- ker bei der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Doch in die- als Drucksache in die B̈rgerschaft eingebracht. Und in den Fachaus- 
Emsen, 2017  ndet das alle zwei Jah- burger Mitglieder der Ev.-Luth. Rei- ser Woche durfte sich der 19-J̈h- scḧssen wurden die Teilnehmerin- 
re statt ndende Tre en nun wie ge- herstiegkirchengemeinde ehren k̈n- rige Pr̈sident der Hamburgischen nen und Teilnehmer zu ihren For- 
wohnt in der Schule am Alten Post- nen.
B̈rgerschaft nennen – zumindest derungen angeḧrt.

weg statt.
Dipl.-Ing. Konrad Leipelt, der sp̈- ẅhrend der 23. Ausgabe des Plan- Die B̈rgerschattspr̈sidentin Ca- 
Am Freitag, 24. November, geht es um tere Ḧttendirektor der Wilhelms- spiels „Jugend im Parlament“, das rola Veit begr̈ßte die Jugendli- 
19.30 Uhr mit einer kurzen Begr̈- ßung durch den (fast) neuen Schullei- burger Zinnwerke, kam am 15. Mai 1886 in Neiße/Oder zur Welt. Nach am Montag im Plenarsaal der B̈r- gerschaft begonnen hatte. Bis Frei- chen am Montag im Plenarsaal: „Ich ẅnsche mir, dass Sie uns Ab- 
ter J̈rg Isenbeck, in der Pausenmehr- seinem Studium heiratete er in Wien Katharina Leipelt
Konrad Leipelt
tag machten die gut 100 Teilneh- geordneten mit Ihren Ideen richtig 
zweckhalle los. Vielen wird der Ort als die promovierte Chemikerin Kathari- Fotos: Archiv Initiative Gedenken mer im Rathaus Politik.
viel Arbeit machen. Denn das zeigt 
„Halle Petersweg“ durch den Sportun- na Baron, geb. am 28.5.1892 in Bos- Hans Leipelt verhaftet, nachdem er in Harburg
Neben Jan Meucke geḧrten zum uns, dass Sie etwas bewegen wollen 
terricht vertraut sein.
kowitz/M̈hren, die aus einer zum das letzte Flugblatt der „Weißen Ro- Pr̈sidium: Lisa Buckentin (16 zum Wohle unserer Stadt.“

Bis um 22 Uhr besteht die M̈glich- keit, zu kl̈nen und alte und neue Er- evangelischen Glauben konvertierten j̈dischen Familie stammte.
se“, einer M̈nchner Widerstands- gruppe, vervielf̈ltigt und verbrei- sammen mit anderen Toten in ei- nem Massengrab auf dem Friedhof Jahre, 11. Klasse der Rudolf-Stei- ner-Schule Harburg) als Vizepr̈- Bis Freitag befassten sich die Ju- gendlichen in den Ausscḧssen un- 
fahrungen auszutauschen. F̈r Getr̈n- Ihre beiden Kinder Hans Leipelt (geb. tet hatte. In diesem Zusammenhang „Perlacher Forst“ in M̈nchen ver- sidentin und Lasse Zehler (18 Jah- ter anderem mit Verbesserungen 
ke und einen Snack wird gesorgt sein, am 28.7.1921) und Maria Leipelt nahm die Gestapo kurz danach auch scharrt. Seine Schwester Maria ̈ber- re, 11. Klasse der Stadtteilschule im Schulsystem, der Sicherheit bei 
f̈r die musikalische Untermalung hat (geb. am 13.12.1925) wuchsen zu- seine Mutter und seine Schwester lebte die Gestapo-Haft und wanderte Niendorf ) als Vizepr̈sident so- Großevents, bezahlbarem Wohn- 
sich eine Ehemaligen-Big-Band zusam- n̈chst in R̈nneburg und dann in fest. Katharina Leipelt nahm sich nach 1945 in die USA aus.
wie Janine Gr̈mmer (17 Jahre, raum, Barrierefreiheit und dem 
mengefunden. Die frisch renovierten Wilhelmsburg auf.
am 9. Dezember 1943 im Hambur- Die Suche nach dem Verbleib der 11. Klasse der Stadtteilschule Ber- Radwege-Ausbau. Zudem standen 
R̈ume im Geb̈ude Petersweg laden ebenfalls zum Besuch ein.
Im Zweiten Weltkrieg zerbrach das Gl̈ck der Familie. Am 23. Septem- ger Polizeigef̈ngnis Fuhlsb̈ttel das Leben.
sterblichen Reste von Konrad Lei- pelt und Katharina Leipelt verlief bis- gedorf ) als Schriftf̈hrerin sowie Dovran Pirnepesov (17 Jahre, 11. Gespr̈che mit Pr̈sidentin Veit so- wie den Vorsitzenden aller sechs 
Alle ehemaligen Ebertianerinnen ber 1942 erlag Konrad Leipelt v̈l- Hans Leipelt wurde zehn Monate her ergebnislos. Weiterf̈hrende Hin- Klasse des Gymnasiums Hamm) als Fraktionen auf dem Programm. 
und Ebertianer (genauso wie alle lig unerwartet ẅhrend einer Kur sp̈ter vom Volksgerichtshof zum weise sind unter Tel.: 04108 490345 Schriftf̈hrer.
„Jugend im Parlament“ richtet sich 
„FEG“lerinnen und „FEG“ler) sowie ih- in Bad Kissingen einem ẗdlichen Tode verurteilt und am 29. Januar oder unter E-Mail: info@gedenken-in- Bei „Jugend im Parlament“ bilden an Scḧler, Auszubildende sowie 
re Lehrerinnen und Lehrer sind herz- Herzschlag.
1945 im Gef̈ngnis M̈nchen-Sta- harburg.de bei der Initiative „Geden- die Teilnehmer Ausscḧsse, ent- Studenten im Alter von 15 bis 21 
lich eingeladen!
Im Oktober 1943 wurde sein Sohn
delheim hingerichtet. Er wurde zu-
ken in Harburg“ willkommen.
scheiden, welche thematischen
Jahren.

 

Beim Kauf eines Relaxsessel  Locker mit Hocker!
  
  
von CoNFoRm f̈r 1520 € 


schenken wir Ihnen den 
is! *

* Hocker im Wert von 390 € !
Grat
 

 
 
  


* In „Leder Fantasy“ bis 30. Nov. 2017
   
                   
Am Hirschwechsel 5 l 21244 Buchholz l T 0 41 86 - 89 58 0 l www.loefelsend.de

  




   2   3   4   5   6