Page 5 - Neuer RUF Wilhelmsburg, KW 46-2017
P. 5
 ooouuauuuooaauoouuauooououoooouuuuuuuaauaouaAuoauuuauOuouauuuuuoooouUuuaauououuouoOfo

| | 5 
Der neue RUF Samstag, 18. November 2017 

TUHH-Professor Wolfgang
Hans Holtorf holt seinen „Abmahnung – wie oft?“


Hintze ist jetzt WGP-Mitglied
zẅlften K̈nigstitel
Dr. Rolf Ge ken referiert


Hohe Reputation und weltweit vernetzt
K̈nigsball f̈r Birgit und Jens Lange
und ging auf die Bedeutung d e s
■ (pm) Harburg. Der Sitzungs- 
raum des Instituts f̈r Arbeit und „Betrieblichen Eingliederungsma- 
■ (pm) Harburg. Professor Dr.-Ing. Wolfgang Hintze aus dem Institut industrielle Praxis. Das IPMT ist im Flugzeug-, Automobil- und Schi - ■ (pm) Sinstorf. Das K̈nigspaar Birgit und Jens Lange war Mit- ren setzte sich Hans Holtorf mit einem Teiler von 566,1 vor Peter der Kanzlei RAT & TAT, L̈nebur- ger Tor 7, war am 15. November nagements“ f̈r Arbeitgeber und Bescḧftigte ein. Ein besonders 
f̈r Produktionsmanagement und bau, allgemeinen Maschinenbau telpunkt eines glanzvollen K̈- Schloh (568,8) durch. Mit diesem bis auf den letzten Platz gef̈llt, als lebhaft diskutiertes Thema waren 
-technik (IPMT) der Technischen sowie in der Werkzeugtechnik ak- nigsballs. G̈ste der befreundeten Ergebnis holte sich Hans Holtorf
der Rechtsanwalt Dr. Rolf Ge ken die „gut gemeinten“, aber meist 
Universiẗt Hamburg (TUHH) ist tiv. Dabei verkn̈pft das IPMT wis- Vereine und Eh-
̈ber das Thema „K̈ndigung we- kontraproduktiven Atteste von 
jetzt Mitglied der Wissenschaft- senschaftliche Forschung mit Her- reng̈ste waren
gen Krankheit“ aus der Sicht eines ̈rzten, die schon so manche K̈n- 
lichen Gesellschaft f̈r Produkti- onstechnik (WGP). Die WGP ist ein ausforderungen der Industrie. Die WGP vereinigt mehr als 60 der Einladung ge-
folgt.
Arbeitsrechtlers berichtete.
Die meisten der zum Teil von digung ausgel̈st ḧtten. Die Teil- nehmer der Veranstaltung bedank- 
Zusammenschluss f̈hrender deut-
Professorinnen und Professoren
Nach dem Sekt-
weit her angereisten Teilneh- ten sich anschließend einhellig 
empfang begr̈ß-
mer (darunter eine Besucherin beim Referenten f̈r Vortrag und aus 36 Universiẗts- 
te der 1. Vorsit-
aus Rostock!) waren vom The- anschließende Diskussion. und Fraunhofer-In- 
zende und K̈nig
ma unmittelbar betroffen. Ihre Fortgesetzt wird die Veranstal- stituten und steht 
Jens Lange die
eigenen Berichte machten deut- tungsreihe am Mittwoch, 13. De- f̈r rund 2.000 Wis- 
K̈nigspaare der
Gastvereine und
lich, dass Entlassungen wegen Er- krankungen im Arbeitsleben im- zember, ab 18 Uhr mit dem The- ma „Abmahnung – wie oft?“, auf senschaftlerinnen und Wissenschaft- 
deren Gefolge.
mer ḧu ger zu beobachten sind. der es um das Thema geht, wie oft ler der Produktions- 
Der Ehrenvor-
Der Referent erl̈uterte die stren- Abmahnungen erteilt werden m̈s- technik. Die Mitglie- 
sitzende Hen-
gen Voraussetzungen, unter de- sen, bevor eine K̈ndigung zul̈ssig der genießen in der 
ryk M̈ller dank-
nen K̈ndigungen wegen ḧu ger ist. Anmeldungen wie bisher bit- deutschen Wissen- 
te Birgit und
Jens Lange f̈r
Kurzerkrankungen oder dauerhaf- ten Erkrankungen m̈glich sind
te unter: ratundtat@drge ken.de oder Tel. 040 7906125.
schaftslandschaft und international 
ihre langj̈hri-
eine hohe Reputa- 
ge Vorstandsar-
tion und sind welt- 
beit. Nach der
weit vernetzt. Die 
Begr̈ßung er-
Mitgliedinstitute 
̈ffnete das K̈-
nigspaar die Sin-
der WGP verf̈gen ̈ber ein weit ̈ber- 
storfer Nacht mit
durchschnittliches K̈nigspaar Birgit und Jens Lange

dem Er̈ffnungs-
Drittmittelaufkom- 
tanz. F̈r die musikalische Unter- men.
seinen zẅlften K̈nigstitel.

haltung sorgte wieder die Grup- Die Wissenschaftli- Ein weiterer Ḧhepunkt des 
pe „Albatros“. Am Abend folgten che Gesellschaft f̈r Abends war die große Tombo- 
dann noch zwei Proklamationen. Der 1. Schießsportleiter Dieter Produktionstechnik e.V. WGP hat zum la, die von der ersten Festleiterin Helene Teschner organisiert wur- 
Wittḧft gab die Ergebnisse und Professor Dr.-Ing. Wolfgang Hintze
Foto: priv
Ziel, die Bedeu- de. Der Hauptgewinn war wie- 
Platzierungen f̈r die Titel „K̈- tung von Produk-
der ein Gutschein f̈r zwei ̈ber- 
nig der K̈nige“ und „K̈nigin der scher Professoren der Produkti- nachtungen im Doppelzimmer tion und der Produktionswissen- 
K̈niginnen“ bekannt. Schon im onswissenschaft. Sie vertritt die mit Fr̈hsẗck im Dorf Wehlen schaft f̈r die Gesellschaft und f̈r 
Oktober wurde jeweils ein Tei- lerschuss f̈r die Damen (691,1) Belange von Forschung und Lehre gegen̈ber Politik, Wirtschaft und bei Dresden. Gestiftet wurde der Hauptpreis von Falk Pusch, In- den Standort Deutschland aufzu- zeigen. Dazu bezieht sie Stellung 
und f̈r die Herren (565,1) auf ̈ entlichkeit.
haber der Gastsẗtte und Pension zu gesellschaftlich relevanten Zu- 
Luftgewehrscheiben ermittelt. Das TUHH-Institut f̈r Produk- „Zur alten S̈ge“, der extra f̈r den kunftsthemen wie Innovations- 
Bei den Damen konnte sich Bri- tionsmanagement und -technik K̈nigsball angereist war. Mit der strategien im produktionstechni- 
gitte Holtorf mit einem Teiler (IPMT) erforscht grundlegende gezogenen Nummer 50 darf sich schen Bereich oder Chancen und 
von 693,1 vor Helene Teschner Produktionsprobleme und entwi- nun Birgit Lange ̈ber ein scḧnes Herausforderungen der Digitalisie- Rolf Ge ken (mi.) hatte bei seinem Vortrag ̈ber das Tema „Abmahnung – 
(680,2) durchsetzen. Bei den Her-
ckelt innovative L̈sungen f̈r die
Wochenende in Wehlen freuen.
rung der Wertscḧpfungsprozesse.
wie oft?“ zahlreiche Zuḧrer Foto: Ge ken
















11.

bis 23.
0. 1
10
.11. 

v
v
o
o
m
m


0% 
2




auf 


ES

ALL
eisvorteil

Pr




*Einzelne Marken k̈nnen ausgeschlossen sein.



Hamburg, Wilstorfer Straße 69, Phoenix-Center


̈fnungszeiten: Mo - Sa 9:30 - 20:00






   3   4   5   6   7